Die Goldrute

Die Goldrute zeigt sich schon von Weiten in einem sonnigen Gelb. Besonders von Juli bis Oktober, wenn sie voller gelbstrahlender Blüten ist. Schon früher wurde sie Goldenes Wundkraut genannt. Die Germanen schätzten ihre wundheilende Wirkung, deshalb stößt man auch hin und wieder auf den Namen Heidnisches Wundkraut. Um die heilende Wirkung bei Wunden zu erreichen, nutzt man die getrocknete oder frische Pflanze für Auflagen oder Umschläge.

Die Goldrute, das Wunderkraut

Äußerlich angewandt verschafft sie auch Linderung bei Insektenstichen. Durch die entwässernde Wirkung der Goldrute wird sie für die Herstellung der heilend wirkendenden Teesorten genutzt, die bei Blasen- und Nierenentzündungen empfohlen werden. Ein Tee aus Goldrute kann auf zwei Arten zubereitet werden. Möchte man den Tee kalt ansetzen, gibt man 2 Teelöffel Goldrute in ¼ l kaltes Wasser, erhitzt es, bis es köchelt, und lässt anschließend den Tee 2 Minuten ziehen. Ansonsten kann man auch das Kraut mit ¼ l kochendem Wasser übergießen. In diesem Fall beträgt die Zeit des Ziehens allerdings 10 Minuten. Goldrute regt auch den Stoffwechsel an.

Sammeln sollte man die Pflanze von Juli – August. Sie kann ca. 1 m hoch werden und verbreitet sich durch Samen. An jedem Stängel befinden sich ca. 19000 Samen. Was den Standort betrifft, ist die Goldrute nicht immer wählerisch. Man findet sie häufig sogar an Schuttplätzen oder Bahndämmen.

Viele sehr nützliche Insekten ernähren sich von ihr. Wie die Brennessel gehört auch die Goldrute zu den Färberpflanzen. Der Stoff besitzt nach dem Färbevorgang einen goldgelben Ton. Räucherungen mit ihr sollen Dämonen vertreiben. Doch bei Erkrankungen ersetzt die Einnahme von Goldrute nicht den Arzt. Genauso sollte man es mit der Einnahmemenge nicht übertreiben.

Name:*

Homepage:

E-Mail-Adresse:* (wird nicht angezeigt)

Deine Meinung / Antwort:
Zeichen noch verfügbar!


Copyright © 2018 by Gabler Werbung • Visuelle Medien und Marketing • All Rights Reserved • www.gabler-werbung.de • DatenschutzSitemapImpressum

Apotheken-Anbieter.de ist eine für Nutzer und Verbraucher kostenlose Informationsplattform, Kaufverträge und Bestellungen kommen auf unseren Webseiten nicht direkt zustande, die verlinkten Apotheken und Partnershops bieten dem Nutzer Ihre Produkte und Waren im eigenen Namen und auf eigene Rechnung an. Da Apotheken-Anbieter.de eine unabhängige Datenbank betreibt, können einzelne Produktdaten abweichen, nicht mehr aktuell sein oder auch gänzlich nicht mehr verfügbar sein. Es besteht keine Gewährleistung und Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der angezeigten Produktdaten und Preise. Zu Risiken und Nebenwirkungen - lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie vor der Anwendung Ihren Arzt oder Apotheker. Alle Informationen dienen lediglich zum Zwecke der Preisinformation, es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Alle Beschreibungen und Informationen sowie die Meinungen zu Arznei und Medikamenten ersetzen nicht die vorherige Beratung durch einen Arzt.

 

Nach oben